Überblick

Die Organisationsstruktur am ISPA Institut

Wir im ISPA haben uns eine neue Struktur gegeben, um Aufgaben, Verantwortung und Zuständigkeitsbereiche besser aufzuteilen.

Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer können somit auch einfacher und schneller nachvollziehen, wer und wann ihnen zur Seite steht.

Organigramm ISPA Fürth

Institutsleitung, Lehrende und Supervisorin in Pädagogik, Beratung, Therapie, Supervision, Coaching und Kinder und Jugendlichentherapie und ISPA Praxis

»Ich bin sehr froh darüber, dass ich im Jahr 2009 das Institut ISPA gegründet und im letzten Jahr um neue Räumlichkeiten erweitert habe. Es ist ein Ort entstanden, an dem das ISPA-Team und ich die Möglichkeit haben, in guter Atmosphäre systemisches Denken und Handeln zu lehren. Menschen in ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung begleiten zu dürfen, empfinde ich als eine der schönsten Aufgaben.«

Heilpädagogin, Erzieherin, systemische Familienberaterin und -therapeutin (DGSF), systemische Kinder- und Jugendlichentherapeutin (DGSF), systemische Supervisorin (DGSF), systemische Coachin (DGSF), Lehrende für systemische Beratung, Therapie, Coaching und Supervision sowie Kinder- und Jugendlichentherapie (DGSF), systemische Dozentin (DGsP), anerkannte Systemaufstellerin (DGfS), anerkannte Lehrende/Lehrtherapeutin/Lehrtrainerin für Systemaufstellungen (DGfS), seit 2006 eigene Praxis für Heilpädagogik, systemische Therapie und Beratung, Organisationsentwicklung, Supervision und Coaching

  • 23 Jahre Leitung einer pädagogischen Einrichtung
  • Mehrjährige Tätigkeit im Frühförderbereich
  • Begleitung und Betreuung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen  im sozialpsychiatrischen Kontext
  • Aufsuchende Familientherapie und SPFH-Tätigkeit
  • Heilpädagogisch-systemischer Fachdienst in pädagogischen Einrichtungen
  • Langjährige Erfahrung in eigener systemisch-heilpädagogischer Praxis für Kinder und Jugendliche, Einzelne, Familien und Paare
  • Supervision und Coaching von Gruppen / Teams in Kindertagesstätten, heilpädagogischen Einrichtungen, im Klinikkontext, Jugendhilfe, Erwachsenenbildung, Beratungsstellen etc.
  • Changeprozessbegleitung von Organisationen / Einrichtungen
  • Fortbildungstätigkeit in sozialen, medizinischen, beraterischen, theologischen, pädagogischen Kontexten, sowie in Profit-Unternehmen
  • Mehrjähriges Praktizieren von Systemaufstellungen
  • Erfinderin der „systemischen Inselarbeit mit Kindern“, der „blau/gelb/grünen Welt-Methode“, des inneren Kinderentwicklungsphasenmodells und weiterer systemischer Methoden in der Arbeit mit KlientInnen

Fachliche Leitung Fürth, Lehrender und Supervisor für Pädagogik, Beratung, Therapie, Kinder und Jugendlichentherapie und ISPA Praxis

»„Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist einfach nur Information.“
Albert Einstein

Es erfüllt mich, Menschen in ihrer Entwicklung begleiten zu dürfen und die systemische Vision zu lehren und zu leben. Im ISPA habe ich einen Platz gefunden, wo dies mit Kopf, Herz und Bauch möglich ist und ich mich weiterentwickeln kann.«

Psychologe und Erzieher, Systemischer Therapeut/Familientherapeut, Kinder- & Jugendlichentherapeut, Coach und Supervisor (DGSF), Lehrender für Systemische Beratung, Therapie, Coaching & Supervision und Kinder- & Jugendlichentherapie (DGSF)

Tätigkeitsbereiche: Offene Jugendarbeit, Theater- und Erlebnispädagogik, stationäre Kinder- und Jugendpsychiatrie, aufsuchende Familienhilfe (SPFH, EB), Leitung eines ambulanten Jugendhilfeteams, psychologischer und heilpädagogischer Fachdienst für Kinder und Jugendliche

Seit 2015 als Therapeut für Einzelne, Familien und Paare sowie als Supervisor & Coach für Teams und Führungskräfte in eigener Praxis tätig

  • Seit 2015 Mitarbeiter im Institut ISPA
  • Meine besonderen Schwerpunkte in der Systemischen Weiterbildung: Aufstellungsarbeit, innere Teile/innere Kinder, Traumatheorien,Störungsbilder aus systemischer Sicht

Fachliche Leitung Ortenau, Lehrender und Supervisor für Pädagogik, Beratung, Coaching und Supervision und ISPA Praxis Ortenau

»Miterleben zu dürfen wie Entwicklung passiert ist für mich wie ein Wunder. Ein Wunder dem ich beiwohnen darf, was gelockt werden will aber nicht erzwungen werden kann. Die Faszination am Wunder, am sich wundern über Andere sowie sich selbst ist für mich ein sinnvolles Tun. Dieses Gefühl des Sinns wird mit jedem Mal mehr und nicht weniger, denn ein Wunder verbraucht sich nicht. Im ISPA haben ich den wunderbaren Rahmen für dieses Tun gefunden.«

Master in Finanzwissenschaften, Lehrender für Systemisches Coaching (DGSF), Systemischer Berater, Coach und Supervisor (DGSF), Anerkannter Systemaufsteller (DGfS)

  • Lehrender für Systemisches Coaching am Insitut ISPA
  • Seit 2015 Supervisor & Co-Lehrender in Ausbildung am Institut ISPA
  • Seit 2015 Begleitung von Geschäftsführern, Privatpersonen und Teams in Veränderungsprozessen
  • Seit 2018 Trainer und Coach im Forschungsprojekt eRegiowerk (Gesundheitsförderung im Handwerk)
  • Erfahrung in der Begleitung von Langzeitarbeitslosen (Seminarleitung und Jobcoach)
  • Beratend tätig bei Fragen rund um Existenzgründung, Finanzierungsgespräche, Unternehmenskrisen, Generationenwechsel usw.
  • Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch und Französisch

Lehrender für Pädagogik und Beratung, Themen: Krisen und deren Bewältigung, Abschied und Trauer, Kursbegleitung Pädagogik & Beratung und ISPA Praxis

»Seit der Zeit meiner Weiterbildung zum systemischen Berater und Therapeut fasziniert mich der systemtheoretisch-konstruktivistische Ansatz und lässt mich nicht mehr los. Ich bin sehr froh und dankbar darüber, dass ich im Institut ISPA mit anderen Mitstreiterinnen und Mitstreitern die Möglichkeit und Gelegenheit bekommen habe, Menschen nach diesem Menschenbild und mit der entsprechenden Grundhaltung beraten und begleiten zu dürfen.
Meine derzeitgen Lieblingssprüche bzw. Leitsätze lauten: „Menschliches Verhalten wird nicht von Bedingungen diktiert, die der Mensch antrifft, sondern von Entscheidungen, die er selbst trifft“ (Viktor E. Frankl) und „Geh mir weg mit deiner Lösung, sie wär´der Tod für mein Problem!“ (aus einem Lied von Annett Louisan).«

Dipl.-Theologe (Univ.), Seelsorger in mehreren Gemeinden, Klinikseelsorger, tf-TZI-Gruppenpädagoge, systemischer Berater (DGSF), systemischer Therapeut (DGSF), seit 2012 Gastdozent im Institut ISPA, Assistent im Institut ISPA

  • 30 Jahre Erfahrung in der Territorial- (Kronach, Hannberg, Erlangen) und Kategorialseelsorge (Klinikum Nürnberg Nord)
  • Leitung zweier Gemeinden
  • spezialisiert auf die Begleitung von Trauernden und Hinterbliebenen
  • Gastdozent im Institut ISPA seit 2012
  • Mitarbeiter und Trainer im Institut ISPA

Mitarbeiterin Kursbegleitung in Pädagogik und Beratung, Familien- sowie Kinder- & Jugendlichentherapie und ISPA Praxis

»Die systemische Haltung erleben und neue Erkenntnisse zu erhalten, hat mich bei meiner persönlichen Entwicklung weitergebracht und dadurch auch mein berufliches Handeln und Verständnis erweitert. Dies nun mit anderen Menschen teilen zu dürfen und zu neuen Sichtweisen und Erkenntnissen zu verhelfen, ist mir ein großes Anliegen.«

Pädagogin B.A. (Schwerpunkte: Elementar- und Familienpädagogik und Sozialpädagogik) mit Nebenfach Soziologie; Systemische Beraterin (DGSF); heilpädagogisch, Systemische Kinder- und Jugendtherapeutin (DGSF); Systemische Familientherapeutin (DGSF); Systemische Supervisorin/Coach (DGSF, i.A.); Assistenz zu Systemischen Lehrtherapeutin (i.A.)

  • Erfahrung in der ehrenamtlichen Tätigkeit in der offenen Behindertenarbeit
  • Erfahrung in der Wohngruppenarbeit (heilpäd. Wohngruppe)
  • Erfahrung in systemisch therapeutischer Gruppenarbeit mit Kindern
  • Erfahrung in der Arbeit mit geflüchteten Menschen
  • Mehrjährige Erfahrung in ambulanten Hilfen (SPFH, EZB) und Betreutem Wohnen für Jugendliche
  • Mehrjährige Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit psychischen Erkrankungen
  • Seit 2020 Assistenz zur systemischen Lehrtherapeutin

    Mitarbeiterin Kursbegleitung Pädagogik und Beratung und ISPA Praxis

    »Betrachte alle Schwierigkeiten als Möglichkeiten, etwas Neues zu schaffen, zu lernen und aus der kreativen Art und Weise, wie du reagierst, zu wachsen. - Virginia Satir

    Der wertschätzende, lösungsorientierte und vor allem hoffnungsvolle Blick in der systemischen Arbeit hat mein Leben sehr geprägt und mir viele neue Türen geöffnet. Dass jeder Mensch seine eigene, individuelle Lösung in sich trägt und diese durch unterschiedliche, kreative Methoden ans Licht gerückt werden kann, beeindruckt mich sehr. Die Möglichkeit, mich weiter in die systemische Arbeit vertiefen zu dürfen und Lernende bei Ihren eigenen Prozessen und Entwicklungen zu begleiten, ist mir eine Herzensangelegenheit.«

    Erzieherin mit dem Schwerpunkt offene Kinder-und Jugendarbeit
    Systemische Pädagogin; systemische Beraterin; heilpäd. system. Kinder- und Jugendlichen Therapeutin; systemische Familientherapeutin (i.A.)
    Mitarbeiterin im ISPA

    Erfahrung im Kindertagesstätten-Bereich

    Langjährige Erfahrung in der offenen Kinder- und Jugendarbeit mit dem Schwerpunkt Musikförderung

    Langjährige Erfahrung im Anleiten von Praktikanten

    Beratung von Jugendlichen und deren Familien in schwierigen Lebenslagen

    Begleitung und Förderung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung

    Verschiedene Kooperationen mit Jugendsozialarbeit an Schulen inklusive Organisation, Mitgestaltung und Durchführung von Schulklassenprojekten

    Planung und Durchführung von erlebnispädagogischen und teambildenden Maßnahmen

    Mitgestaltung beim Aufbau einer neuen Mutter-Kind-Einrichtung mit dem Schwerpunkt psychische Erkrankung der Mütter

    Erfahrung in der stationären Arbeit mit psychisch kranken Müttern und deren Kindern

    Mitarbeiterin Kursbegleitung für Pädagogik und Beratung und ISPA Praxis

    »Ich glaube daran, dass das größte Geschenk, das ich von jemandem empfangen kann, ist, gesehen, gehört, verstanden und berührt zu werden. Das größte Geschenk, das ich geben kann, ist, den anderen zu sehen, zu hören, zu verstehen und zu berühren. Wenn das geschieht, entsteht Kontakt.
    -Virginia Satir.

    Ich glaube, vor allem durch persönliche Erfahrung, dass durch Kontakt Veränderung, Entwicklung und Wachstum möglich ist. Mir ist es eine Herzensangelegenheit systemische Haltung und systemisches Denken zu verbreiten und die Welt dadurch vielleicht ein bisschen positiver, zuversichtlicher, hoffnungsvoller und friedlicher zu gestalten.

    Es ist mir eine Freude, im ISPA den systemischen Ansatz lehren zu dürfen, systemische Haltung und Denkweise zu vermitteln und Menschen auf ihrem persönlichen Weg, in ihren individuellen Entwicklungsprozessen zu begleiten und zu unterstützen.«

    Erzieherin, Dipl. Soz-päd. (FH) , systemische Familientherapeutin (DGSF), systemischer Coach/Supervisor i.A., systemische Lehrtherapeutin i.A.

    • Stationäre Jugendhilfe
    • berufliche Bildungsarbeit mit Jugendlichen im Schulkontext
    • mehrjährige Berufserfahrung mit Familien in "schwierigen Situationen"
    • mehrjährige Berufserfahrung in der Eltern-Kind-Beratung

     

     


    Bürofachkraft

    »Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag, an dem Du die
    hundertprozentige Verantwortung für Dein Tun übernimmst.
    Dante Alighieri«

    Telefon: 0911/97 197 929

    Telefonisch erreichbar:
    Montags, Dienstags und Donnerstags von 09.00 – 14.00 Uhr
    Freitags von 09.00 – 13.00 Uhr

      Zur Zeit im Krankenstand

      »Nur wer es wagt Grenzen zu überschreiten, kann über sich hinauswachsen
      Machen wir uns auf den Weg, denn ...der Weg ist das Ziel ...«

      Bürofachkraft
      Telefon: 0911/97 197 929

      Telefonisch erreichbar:
      Montags, Dienstags und Donnerstags von 09.00 – 14.00 Uhr
      Freitags von 09.00 – 13.00 Uhr


        Institutsleitung, Lehrende und Supervisorin in Pädagogik, Beratung, Therapie, Supervision, Coaching und Kinder und Jugendlichentherapie und ISPA Praxis

        »Ich bin sehr froh darüber, dass ich im Jahr 2009 das Institut ISPA gegründet und im letzten Jahr um neue Räumlichkeiten erweitert habe. Es ist ein Ort entstanden, an dem das ISPA-Team und ich die Möglichkeit haben, in guter Atmosphäre systemisches Denken und Handeln zu lehren. Menschen in ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung begleiten zu dürfen, empfinde ich als eine der schönsten Aufgaben.«

        Heilpädagogin, Erzieherin, systemische Familienberaterin und -therapeutin (DGSF), systemische Kinder- und Jugendlichentherapeutin (DGSF), systemische Supervisorin (DGSF), systemische Coachin (DGSF), Lehrende für systemische Beratung, Therapie, Coaching und Supervision sowie Kinder- und Jugendlichentherapie (DGSF), systemische Dozentin (DGsP), anerkannte Systemaufstellerin (DGfS), anerkannte Lehrende/Lehrtherapeutin/Lehrtrainerin für Systemaufstellungen (DGfS), seit 2006 eigene Praxis für Heilpädagogik, systemische Therapie und Beratung, Organisationsentwicklung, Supervision und Coaching

        • 23 Jahre Leitung einer pädagogischen Einrichtung
        • Mehrjährige Tätigkeit im Frühförderbereich
        • Begleitung und Betreuung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen  im sozialpsychiatrischen Kontext
        • Aufsuchende Familientherapie und SPFH-Tätigkeit
        • Heilpädagogisch-systemischer Fachdienst in pädagogischen Einrichtungen
        • Langjährige Erfahrung in eigener systemisch-heilpädagogischer Praxis für Kinder und Jugendliche, Einzelne, Familien und Paare
        • Supervision und Coaching von Gruppen / Teams in Kindertagesstätten, heilpädagogischen Einrichtungen, im Klinikkontext, Jugendhilfe, Erwachsenenbildung, Beratungsstellen etc.
        • Changeprozessbegleitung von Organisationen / Einrichtungen
        • Fortbildungstätigkeit in sozialen, medizinischen, beraterischen, theologischen, pädagogischen Kontexten, sowie in Profit-Unternehmen
        • Mehrjähriges Praktizieren von Systemaufstellungen
        • Erfinderin der „systemischen Inselarbeit mit Kindern“, der „blau/gelb/grünen Welt-Methode“, des inneren Kinderentwicklungsphasenmodells und weiterer systemischer Methoden in der Arbeit mit KlientInnen

        Fachliche Leitung Fürth, Lehrender und Supervisor für Pädagogik, Beratung, Therapie, Kinder und Jugendlichentherapie und ISPA Praxis

        »„Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist einfach nur Information.“
        Albert Einstein

        Es erfüllt mich, Menschen in ihrer Entwicklung begleiten zu dürfen und die systemische Vision zu lehren und zu leben. Im ISPA habe ich einen Platz gefunden, wo dies mit Kopf, Herz und Bauch möglich ist und ich mich weiterentwickeln kann.«

        Psychologe und Erzieher, Systemischer Therapeut/Familientherapeut, Kinder- & Jugendlichentherapeut, Coach und Supervisor (DGSF), Lehrender für Systemische Beratung, Therapie, Coaching & Supervision und Kinder- & Jugendlichentherapie (DGSF)

        Tätigkeitsbereiche: Offene Jugendarbeit, Theater- und Erlebnispädagogik, stationäre Kinder- und Jugendpsychiatrie, aufsuchende Familienhilfe (SPFH, EB), Leitung eines ambulanten Jugendhilfeteams, psychologischer und heilpädagogischer Fachdienst für Kinder und Jugendliche

        Seit 2015 als Therapeut für Einzelne, Familien und Paare sowie als Supervisor & Coach für Teams und Führungskräfte in eigener Praxis tätig

        • Seit 2015 Mitarbeiter im Institut ISPA
        • Meine besonderen Schwerpunkte in der Systemischen Weiterbildung: Aufstellungsarbeit, innere Teile/innere Kinder, Traumatheorien,Störungsbilder aus systemischer Sicht

        Mitarbeiterin Kursbegleitung Pädagogik und Beratung und ISPA Praxis

        »Betrachte alle Schwierigkeiten als Möglichkeiten, etwas Neues zu schaffen, zu lernen und aus der kreativen Art und Weise, wie du reagierst, zu wachsen. - Virginia Satir

        Der wertschätzende, lösungsorientierte und vor allem hoffnungsvolle Blick in der systemischen Arbeit hat mein Leben sehr geprägt und mir viele neue Türen geöffnet. Dass jeder Mensch seine eigene, individuelle Lösung in sich trägt und diese durch unterschiedliche, kreative Methoden ans Licht gerückt werden kann, beeindruckt mich sehr. Die Möglichkeit, mich weiter in die systemische Arbeit vertiefen zu dürfen und Lernende bei Ihren eigenen Prozessen und Entwicklungen zu begleiten, ist mir eine Herzensangelegenheit.«

        Erzieherin mit dem Schwerpunkt offene Kinder-und Jugendarbeit
        Systemische Pädagogin; systemische Beraterin; heilpäd. system. Kinder- und Jugendlichen Therapeutin; systemische Familientherapeutin (i.A.)
        Mitarbeiterin im ISPA

        Erfahrung im Kindertagesstätten-Bereich

        Langjährige Erfahrung in der offenen Kinder- und Jugendarbeit mit dem Schwerpunkt Musikförderung

        Langjährige Erfahrung im Anleiten von Praktikanten

        Beratung von Jugendlichen und deren Familien in schwierigen Lebenslagen

        Begleitung und Förderung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung

        Verschiedene Kooperationen mit Jugendsozialarbeit an Schulen inklusive Organisation, Mitgestaltung und Durchführung von Schulklassenprojekten

        Planung und Durchführung von erlebnispädagogischen und teambildenden Maßnahmen

        Mitgestaltung beim Aufbau einer neuen Mutter-Kind-Einrichtung mit dem Schwerpunkt psychische Erkrankung der Mütter

        Erfahrung in der stationären Arbeit mit psychisch kranken Müttern und deren Kindern

        Mitarbeiterin Kursbegleitung in Pädagogik und Beratung, Familien- sowie Kinder- & Jugendlichentherapie und ISPA Praxis

        »Die systemische Haltung erleben und neue Erkenntnisse zu erhalten, hat mich bei meiner persönlichen Entwicklung weitergebracht und dadurch auch mein berufliches Handeln und Verständnis erweitert. Dies nun mit anderen Menschen teilen zu dürfen und zu neuen Sichtweisen und Erkenntnissen zu verhelfen, ist mir ein großes Anliegen.«

        Pädagogin B.A. (Schwerpunkte: Elementar- und Familienpädagogik und Sozialpädagogik) mit Nebenfach Soziologie; Systemische Beraterin (DGSF); heilpädagogisch, Systemische Kinder- und Jugendtherapeutin (DGSF); Systemische Familientherapeutin (DGSF); Systemische Supervisorin/Coach (DGSF, i.A.); Assistenz zu Systemischen Lehrtherapeutin (i.A.)

        • Erfahrung in der ehrenamtlichen Tätigkeit in der offenen Behindertenarbeit
        • Erfahrung in der Wohngruppenarbeit (heilpäd. Wohngruppe)
        • Erfahrung in systemisch therapeutischer Gruppenarbeit mit Kindern
        • Erfahrung in der Arbeit mit geflüchteten Menschen
        • Mehrjährige Erfahrung in ambulanten Hilfen (SPFH, EZB) und Betreutem Wohnen für Jugendliche
        • Mehrjährige Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit psychischen Erkrankungen
        • Seit 2020 Assistenz zur systemischen Lehrtherapeutin

          Institutsleitung, Lehrende und Supervisorin in Pädagogik, Beratung, Therapie, Supervision, Coaching und Kinder und Jugendlichentherapie und ISPA Praxis

          »Ich bin sehr froh darüber, dass ich im Jahr 2009 das Institut ISPA gegründet und im letzten Jahr um neue Räumlichkeiten erweitert habe. Es ist ein Ort entstanden, an dem das ISPA-Team und ich die Möglichkeit haben, in guter Atmosphäre systemisches Denken und Handeln zu lehren. Menschen in ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung begleiten zu dürfen, empfinde ich als eine der schönsten Aufgaben.«

          Heilpädagogin, Erzieherin, systemische Familienberaterin und -therapeutin (DGSF), systemische Kinder- und Jugendlichentherapeutin (DGSF), systemische Supervisorin (DGSF), systemische Coachin (DGSF), Lehrende für systemische Beratung, Therapie, Coaching und Supervision sowie Kinder- und Jugendlichentherapie (DGSF), systemische Dozentin (DGsP), anerkannte Systemaufstellerin (DGfS), anerkannte Lehrende/Lehrtherapeutin/Lehrtrainerin für Systemaufstellungen (DGfS), seit 2006 eigene Praxis für Heilpädagogik, systemische Therapie und Beratung, Organisationsentwicklung, Supervision und Coaching

          • 23 Jahre Leitung einer pädagogischen Einrichtung
          • Mehrjährige Tätigkeit im Frühförderbereich
          • Begleitung und Betreuung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen  im sozialpsychiatrischen Kontext
          • Aufsuchende Familientherapie und SPFH-Tätigkeit
          • Heilpädagogisch-systemischer Fachdienst in pädagogischen Einrichtungen
          • Langjährige Erfahrung in eigener systemisch-heilpädagogischer Praxis für Kinder und Jugendliche, Einzelne, Familien und Paare
          • Supervision und Coaching von Gruppen / Teams in Kindertagesstätten, heilpädagogischen Einrichtungen, im Klinikkontext, Jugendhilfe, Erwachsenenbildung, Beratungsstellen etc.
          • Changeprozessbegleitung von Organisationen / Einrichtungen
          • Fortbildungstätigkeit in sozialen, medizinischen, beraterischen, theologischen, pädagogischen Kontexten, sowie in Profit-Unternehmen
          • Mehrjähriges Praktizieren von Systemaufstellungen
          • Erfinderin der „systemischen Inselarbeit mit Kindern“, der „blau/gelb/grünen Welt-Methode“, des inneren Kinderentwicklungsphasenmodells und weiterer systemischer Methoden in der Arbeit mit KlientInnen

          Fachliche Leitung Fürth, Lehrender und Supervisor für Pädagogik, Beratung, Therapie, Kinder und Jugendlichentherapie und ISPA Praxis

          »„Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist einfach nur Information.“
          Albert Einstein

          Es erfüllt mich, Menschen in ihrer Entwicklung begleiten zu dürfen und die systemische Vision zu lehren und zu leben. Im ISPA habe ich einen Platz gefunden, wo dies mit Kopf, Herz und Bauch möglich ist und ich mich weiterentwickeln kann.«

          Psychologe und Erzieher, Systemischer Therapeut/Familientherapeut, Kinder- & Jugendlichentherapeut, Coach und Supervisor (DGSF), Lehrender für Systemische Beratung, Therapie, Coaching & Supervision und Kinder- & Jugendlichentherapie (DGSF)

          Tätigkeitsbereiche: Offene Jugendarbeit, Theater- und Erlebnispädagogik, stationäre Kinder- und Jugendpsychiatrie, aufsuchende Familienhilfe (SPFH, EB), Leitung eines ambulanten Jugendhilfeteams, psychologischer und heilpädagogischer Fachdienst für Kinder und Jugendliche

          Seit 2015 als Therapeut für Einzelne, Familien und Paare sowie als Supervisor & Coach für Teams und Führungskräfte in eigener Praxis tätig

          • Seit 2015 Mitarbeiter im Institut ISPA
          • Meine besonderen Schwerpunkte in der Systemischen Weiterbildung: Aufstellungsarbeit, innere Teile/innere Kinder, Traumatheorien,Störungsbilder aus systemischer Sicht

          Kursbegleitung in Kinder- und Jugendlichentherapie

          »Der Lösung ist es egal, wie das Problem entstanden ist. - Steve de Shazer
          Die Faszination und Kraft des systemischen Ansatzes besteht für mich in der Lösungsorientierung. Es steht nicht das Problem im Fokus, sondern stets das Positive – nämlich die Überzeugung, dass jeder die Fähigkeit in sich trägt, Lösungen herbeizuführen, so ausweglos eine Situation unter gewohnten Blickwinkeln auch erscheinen mag. Bei diesem Prozess begleite ich Menschen im ISPA und helfe ihnen dabei, eingespielte Denkmuster aufzubrechen, sich Ihrer Stärken bewusst zu werden und aus vergangenen Erfolgen Kraft zu schöpfen.«

          Lehramt an bayerischen Gymnasien (Staatsexamen Geographie/Germanistik), Systemischer Berater (DGSF), Systemischer Familientherapeut (DGSF, i.A.), Systemischer Coach/Supervisor (DGSF, i.A.), Assistenz zum systemischen Lehrtherapeuten (DGSF, i.A.)

          • Sozialpadagogische Jugend- und Familienhilfe (EB, SPFH, ISE, BeWo) als Freiberufler
          • Systemische Beratung als Freiberufler
          • Systemischer Familientherapeut (DGSF, I.A.)
          • Assistenz zum systemischen Lehrtherapeut (DGSF, i.A.)
          • Weiterbildung zum systemischen Coach/Supervisor (i.A.)
          • Schwerpunkt Einsatz neuer Medien in der systemischen Beratung
          • Mehrjährige Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Geschlechtsidentitätsstörung
          • Lehrtätigkeit im schulischen Kontext sowie in berufvorbereitenden Maßnahmen für Jugendliche und junge Erwachsense
          • Dozent in der Erwachsenenbildung
          • Medienpädagogische Fortbildung bei Parabol e.V.

            Trainerin Semiar: Sandspieltherapie

            »Welchen Geschichten erlaubst du, dein Leben zu regieren?
            (Michael White)

            Im Sandspiel bauen Kinder Bilder ihres (Problem-)Erlebens in den Sand. In der narrativen Sandspieltherapie werden diese Sandbilder in Bewegung versetzt: Es entstehen Geschichten, die neue Perspektiven erschließen.«

            Dipl.-Pädagogin; Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Systemische Therapeutin (SG) und Supervisorin (PTK NRW), Köln.

            • Langjährige Tätigkeit in autonomen Frauenhäusern und in der ambulanten Kinder- und Jugendpsychiatrie
            • Lehr- und Supervisionstätigkeit zu systemischer Kindertherapie und narrativer/ hypnosystemischer Sandspieltherapie
            • Schwerpunkte: Verbindung von Sandspieltherapie und narrativen/ hypnosystemischen Konzepten; Ego-State-Therapie und Teilearbeit mit Kindern und Familien. www.geschichten-im-sand.de
            • Veröffentlichungen u.a.:
              •  Brächter, W. (2010): Geschichten im Sand. Grundlagen und Praxis einer narrativen systemischen Spieltherapie. Heidelberg (Carl-Auer)
              • Brächter, W. (Hrsg.) (2014): Der singende Pantomime. Ego-State-Therapie und Teilearbeit mit Kindern und Jugendlichen. Heidelberg (Carl-Auer)

            Mitarbeiterin Kursbegleitung Pädagogik und Beratung und ISPA Praxis

            »Betrachte alle Schwierigkeiten als Möglichkeiten, etwas Neues zu schaffen, zu lernen und aus der kreativen Art und Weise, wie du reagierst, zu wachsen. - Virginia Satir

            Der wertschätzende, lösungsorientierte und vor allem hoffnungsvolle Blick in der systemischen Arbeit hat mein Leben sehr geprägt und mir viele neue Türen geöffnet. Dass jeder Mensch seine eigene, individuelle Lösung in sich trägt und diese durch unterschiedliche, kreative Methoden ans Licht gerückt werden kann, beeindruckt mich sehr. Die Möglichkeit, mich weiter in die systemische Arbeit vertiefen zu dürfen und Lernende bei Ihren eigenen Prozessen und Entwicklungen zu begleiten, ist mir eine Herzensangelegenheit.«

            Erzieherin mit dem Schwerpunkt offene Kinder-und Jugendarbeit
            Systemische Pädagogin; systemische Beraterin; heilpäd. system. Kinder- und Jugendlichen Therapeutin; systemische Familientherapeutin (i.A.)
            Mitarbeiterin im ISPA

            Erfahrung im Kindertagesstätten-Bereich

            Langjährige Erfahrung in der offenen Kinder- und Jugendarbeit mit dem Schwerpunkt Musikförderung

            Langjährige Erfahrung im Anleiten von Praktikanten

            Beratung von Jugendlichen und deren Familien in schwierigen Lebenslagen

            Begleitung und Förderung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung

            Verschiedene Kooperationen mit Jugendsozialarbeit an Schulen inklusive Organisation, Mitgestaltung und Durchführung von Schulklassenprojekten

            Planung und Durchführung von erlebnispädagogischen und teambildenden Maßnahmen

            Mitgestaltung beim Aufbau einer neuen Mutter-Kind-Einrichtung mit dem Schwerpunkt psychische Erkrankung der Mütter

            Erfahrung in der stationären Arbeit mit psychisch kranken Müttern und deren Kindern


            Institutsleitung, Lehrende und Supervisorin in Pädagogik, Beratung, Therapie, Supervision, Coaching und Kinder und Jugendlichentherapie und ISPA Praxis

            »Ich bin sehr froh darüber, dass ich im Jahr 2009 das Institut ISPA gegründet und im letzten Jahr um neue Räumlichkeiten erweitert habe. Es ist ein Ort entstanden, an dem das ISPA-Team und ich die Möglichkeit haben, in guter Atmosphäre systemisches Denken und Handeln zu lehren. Menschen in ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung begleiten zu dürfen, empfinde ich als eine der schönsten Aufgaben.«

            Heilpädagogin, Erzieherin, systemische Familienberaterin und -therapeutin (DGSF), systemische Kinder- und Jugendlichentherapeutin (DGSF), systemische Supervisorin (DGSF), systemische Coachin (DGSF), Lehrende für systemische Beratung, Therapie, Coaching und Supervision sowie Kinder- und Jugendlichentherapie (DGSF), systemische Dozentin (DGsP), anerkannte Systemaufstellerin (DGfS), anerkannte Lehrende/Lehrtherapeutin/Lehrtrainerin für Systemaufstellungen (DGfS), seit 2006 eigene Praxis für Heilpädagogik, systemische Therapie und Beratung, Organisationsentwicklung, Supervision und Coaching

            • 23 Jahre Leitung einer pädagogischen Einrichtung
            • Mehrjährige Tätigkeit im Frühförderbereich
            • Begleitung und Betreuung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen  im sozialpsychiatrischen Kontext
            • Aufsuchende Familientherapie und SPFH-Tätigkeit
            • Heilpädagogisch-systemischer Fachdienst in pädagogischen Einrichtungen
            • Langjährige Erfahrung in eigener systemisch-heilpädagogischer Praxis für Kinder und Jugendliche, Einzelne, Familien und Paare
            • Supervision und Coaching von Gruppen / Teams in Kindertagesstätten, heilpädagogischen Einrichtungen, im Klinikkontext, Jugendhilfe, Erwachsenenbildung, Beratungsstellen etc.
            • Changeprozessbegleitung von Organisationen / Einrichtungen
            • Fortbildungstätigkeit in sozialen, medizinischen, beraterischen, theologischen, pädagogischen Kontexten, sowie in Profit-Unternehmen
            • Mehrjähriges Praktizieren von Systemaufstellungen
            • Erfinderin der „systemischen Inselarbeit mit Kindern“, der „blau/gelb/grünen Welt-Methode“, des inneren Kinderentwicklungsphasenmodells und weiterer systemischer Methoden in der Arbeit mit KlientInnen

            Fachliche Leitung Ortenau, Lehrender und Supervisor für Pädagogik, Beratung, Coaching und Supervision und ISPA Praxis Ortenau

            »Miterleben zu dürfen wie Entwicklung passiert ist für mich wie ein Wunder. Ein Wunder dem ich beiwohnen darf, was gelockt werden will aber nicht erzwungen werden kann. Die Faszination am Wunder, am sich wundern über Andere sowie sich selbst ist für mich ein sinnvolles Tun. Dieses Gefühl des Sinns wird mit jedem Mal mehr und nicht weniger, denn ein Wunder verbraucht sich nicht. Im ISPA haben ich den wunderbaren Rahmen für dieses Tun gefunden.«

            Master in Finanzwissenschaften, Lehrender für Systemisches Coaching (DGSF), Systemischer Berater, Coach und Supervisor (DGSF), Anerkannter Systemaufsteller (DGfS)

            • Lehrender für Systemisches Coaching am Insitut ISPA
            • Seit 2015 Supervisor & Co-Lehrender in Ausbildung am Institut ISPA
            • Seit 2015 Begleitung von Geschäftsführern, Privatpersonen und Teams in Veränderungsprozessen
            • Seit 2018 Trainer und Coach im Forschungsprojekt eRegiowerk (Gesundheitsförderung im Handwerk)
            • Erfahrung in der Begleitung von Langzeitarbeitslosen (Seminarleitung und Jobcoach)
            • Beratend tätig bei Fragen rund um Existenzgründung, Finanzierungsgespräche, Unternehmenskrisen, Generationenwechsel usw.
            • Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch und Französisch

            Lehrender für Pädagogik und Beratung, Themen: Krisen und deren Bewältigung, Abschied und Trauer, Kursbegleitung Pädagogik & Beratung und ISPA Praxis

            »Seit der Zeit meiner Weiterbildung zum systemischen Berater und Therapeut fasziniert mich der systemtheoretisch-konstruktivistische Ansatz und lässt mich nicht mehr los. Ich bin sehr froh und dankbar darüber, dass ich im Institut ISPA mit anderen Mitstreiterinnen und Mitstreitern die Möglichkeit und Gelegenheit bekommen habe, Menschen nach diesem Menschenbild und mit der entsprechenden Grundhaltung beraten und begleiten zu dürfen.
            Meine derzeitgen Lieblingssprüche bzw. Leitsätze lauten: „Menschliches Verhalten wird nicht von Bedingungen diktiert, die der Mensch antrifft, sondern von Entscheidungen, die er selbst trifft“ (Viktor E. Frankl) und „Geh mir weg mit deiner Lösung, sie wär´der Tod für mein Problem!“ (aus einem Lied von Annett Louisan).«

            Dipl.-Theologe (Univ.), Seelsorger in mehreren Gemeinden, Klinikseelsorger, tf-TZI-Gruppenpädagoge, systemischer Berater (DGSF), systemischer Therapeut (DGSF), seit 2012 Gastdozent im Institut ISPA, Assistent im Institut ISPA

            • 30 Jahre Erfahrung in der Territorial- (Kronach, Hannberg, Erlangen) und Kategorialseelsorge (Klinikum Nürnberg Nord)
            • Leitung zweier Gemeinden
            • spezialisiert auf die Begleitung von Trauernden und Hinterbliebenen
            • Gastdozent im Institut ISPA seit 2012
            • Mitarbeiter und Trainer im Institut ISPA

            Fachliche Leitung Fürth, Lehrender und Supervisor für Pädagogik, Beratung, Therapie, Kinder und Jugendlichentherapie und ISPA Praxis

            »„Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist einfach nur Information.“
            Albert Einstein

            Es erfüllt mich, Menschen in ihrer Entwicklung begleiten zu dürfen und die systemische Vision zu lehren und zu leben. Im ISPA habe ich einen Platz gefunden, wo dies mit Kopf, Herz und Bauch möglich ist und ich mich weiterentwickeln kann.«

            Psychologe und Erzieher, Systemischer Therapeut/Familientherapeut, Kinder- & Jugendlichentherapeut, Coach und Supervisor (DGSF), Lehrender für Systemische Beratung, Therapie, Coaching & Supervision und Kinder- & Jugendlichentherapie (DGSF)

            Tätigkeitsbereiche: Offene Jugendarbeit, Theater- und Erlebnispädagogik, stationäre Kinder- und Jugendpsychiatrie, aufsuchende Familienhilfe (SPFH, EB), Leitung eines ambulanten Jugendhilfeteams, psychologischer und heilpädagogischer Fachdienst für Kinder und Jugendliche

            Seit 2015 als Therapeut für Einzelne, Familien und Paare sowie als Supervisor & Coach für Teams und Führungskräfte in eigener Praxis tätig

            • Seit 2015 Mitarbeiter im Institut ISPA
            • Meine besonderen Schwerpunkte in der Systemischen Weiterbildung: Aufstellungsarbeit, innere Teile/innere Kinder, Traumatheorien,Störungsbilder aus systemischer Sicht

            Lehrende und Supervisorin in Pädagogik und Beratung

            »Zu wissen, dass Veränderung möglich ist, und der Wunsch, Veränderung vorzunehmen, dies sind zwei große erste Schritte. - Virginia Satir

            Bei ISPA erlebe ich bei der individuellen Begleitung von Menschen eine ganzheitliche und offene Sicht auf die Dinge, die von einer tiefen Wertschätzung geprägt ist. Die humorvolle Arbeitsweise ermöglicht eine ressourcenvolle Balance zwischen Unterstützung und Selbstbestimmtheit. Dies befähigt sowohl zu einer individuellen Selbstentfaltung als auch zur Weiterentwicklung der Gruppe. Ich freue mich sehr darüber, Teil von ISPA zu sein und Menschen auf ihrem Weg zu begleiten.«

            Erzieherin; Diplom Sozialpädagogin (FH); Systemische Beraterin (DGSF); Systemisch-heilpädagogische Kinder- und Jugendlichentherapeutin (DGSF); Systemische Coachin und Supervisorin (DGSF, i. A.); Assistentin zur systemischen Lehrtherapeutin (DGSF, i. A.)

            • Tätigkeit seit 2009 als Sozialpädagogin in einem Stadtjugendamt (Allgemeiner Sozialdienst, Jugendsozialarbeit an Schulen)
            • Begleitung und Förderung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung
            • Konfliktberatung und Krisenintervention
            • Lösungsorientierte Begleitung von Kindern, Jugendlichen und Eltern in komplexen und/oder traumatisierenden Lebenssituationen
            • Beratung von Eltern zu Erziehungs- und Entwicklungsfragen ihrer Kinder
            • Vermittlung zwischen Familienmitgliedern, Institutionen und/oder Individuen
            • Beratung von Fachkräften außerhalb des Familienkontextes
            • Begleitung in komplexen, teilweise unübersichtlichen Lebenssituationen

              Kursbegleitung Pädagogik und Beratung

              »Wir pflegen nicht am Problem zu scheitern – sondern an unserer Vorstellung, wie eine passende Lösung auszusehen hätte.
              von Markus Mirwald

              Die systemischen Sichtweisen haben meinen Blick auf Familien- und Lebensstrukturen deutlich erweitert. Mit Hilfe der vielen methodischen Ansätze konnten sowohl meine Klienten wie auch ich schneller eigene Dynamiken und Muster erkennen und wenn gewünscht verändern.«

              Pädagoge B.A. (Schwerpunkte: Elementar- und Familienpädagogik und Sozialpädagogik) mit Nebenfach Sportdidaktik; Weiterbildung Deutsch im Koffer; system. Pädagoge; system. Berater; heilpäd. system. Kinder- und Jugendtherapeut; system. Familientherapeut; Assistenz zum system. Lehrtherapeuten (i.A.)

              • Erfahrung in der Kinder- und Jugendpsychiatrie
              • Erfahrung als Mitarbeiter für psychologische Messverfahren (Neurofeedback, Aufmerksamkeitstests)
              • Unterricht einer Grundschulklasse im Sportunterricht
              • Erfahrungen im Aufbau von Wohnsettings für Jugendliche und Heranwachsende (teil- und vollstationäre Wohngruppe und Betreutes Wohnen)
              • Erfahrung in der Arbeit mit geflüchteten Menschen
              • Mehrjährige Erfahrungen in ambulanten Hilfen und Betreutem Wohnen für Jugendliche und junge Volljährige
              • Leitungstätigkeit in der ambulanten Jugendhilfe
              • Seit 2020 Assistenz zum system. Lehrtherapeuten

                Mitarbeiterin Kursbegleitung in Pädagogik und Beratung, Familien- sowie Kinder- & Jugendlichentherapie und ISPA Praxis

                »Die systemische Haltung erleben und neue Erkenntnisse zu erhalten, hat mich bei meiner persönlichen Entwicklung weitergebracht und dadurch auch mein berufliches Handeln und Verständnis erweitert. Dies nun mit anderen Menschen teilen zu dürfen und zu neuen Sichtweisen und Erkenntnissen zu verhelfen, ist mir ein großes Anliegen.«

                Pädagogin B.A. (Schwerpunkte: Elementar- und Familienpädagogik und Sozialpädagogik) mit Nebenfach Soziologie; Systemische Beraterin (DGSF); heilpädagogisch, Systemische Kinder- und Jugendtherapeutin (DGSF); Systemische Familientherapeutin (DGSF); Systemische Supervisorin/Coach (DGSF, i.A.); Assistenz zu Systemischen Lehrtherapeutin (i.A.)

                • Erfahrung in der ehrenamtlichen Tätigkeit in der offenen Behindertenarbeit
                • Erfahrung in der Wohngruppenarbeit (heilpäd. Wohngruppe)
                • Erfahrung in systemisch therapeutischer Gruppenarbeit mit Kindern
                • Erfahrung in der Arbeit mit geflüchteten Menschen
                • Mehrjährige Erfahrung in ambulanten Hilfen (SPFH, EZB) und Betreutem Wohnen für Jugendliche
                • Mehrjährige Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit psychischen Erkrankungen
                • Seit 2020 Assistenz zur systemischen Lehrtherapeutin

                  Mitarbeiterin Kursbegleitung Pädagogik und Beratung und ISPA Praxis

                  »Betrachte alle Schwierigkeiten als Möglichkeiten, etwas Neues zu schaffen, zu lernen und aus der kreativen Art und Weise, wie du reagierst, zu wachsen. - Virginia Satir

                  Der wertschätzende, lösungsorientierte und vor allem hoffnungsvolle Blick in der systemischen Arbeit hat mein Leben sehr geprägt und mir viele neue Türen geöffnet. Dass jeder Mensch seine eigene, individuelle Lösung in sich trägt und diese durch unterschiedliche, kreative Methoden ans Licht gerückt werden kann, beeindruckt mich sehr. Die Möglichkeit, mich weiter in die systemische Arbeit vertiefen zu dürfen und Lernende bei Ihren eigenen Prozessen und Entwicklungen zu begleiten, ist mir eine Herzensangelegenheit.«

                  Erzieherin mit dem Schwerpunkt offene Kinder-und Jugendarbeit
                  Systemische Pädagogin; systemische Beraterin; heilpäd. system. Kinder- und Jugendlichen Therapeutin; systemische Familientherapeutin (i.A.)
                  Mitarbeiterin im ISPA

                  Erfahrung im Kindertagesstätten-Bereich

                  Langjährige Erfahrung in der offenen Kinder- und Jugendarbeit mit dem Schwerpunkt Musikförderung

                  Langjährige Erfahrung im Anleiten von Praktikanten

                  Beratung von Jugendlichen und deren Familien in schwierigen Lebenslagen

                  Begleitung und Förderung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung

                  Verschiedene Kooperationen mit Jugendsozialarbeit an Schulen inklusive Organisation, Mitgestaltung und Durchführung von Schulklassenprojekten

                  Planung und Durchführung von erlebnispädagogischen und teambildenden Maßnahmen

                  Mitgestaltung beim Aufbau einer neuen Mutter-Kind-Einrichtung mit dem Schwerpunkt psychische Erkrankung der Mütter

                  Erfahrung in der stationären Arbeit mit psychisch kranken Müttern und deren Kindern

                  Mitarbeiterin Kursbegleitung für Pädagogik und Beratung und ISPA Praxis

                  »Ich glaube daran, dass das größte Geschenk, das ich von jemandem empfangen kann, ist, gesehen, gehört, verstanden und berührt zu werden. Das größte Geschenk, das ich geben kann, ist, den anderen zu sehen, zu hören, zu verstehen und zu berühren. Wenn das geschieht, entsteht Kontakt.
                  -Virginia Satir.

                  Ich glaube, vor allem durch persönliche Erfahrung, dass durch Kontakt Veränderung, Entwicklung und Wachstum möglich ist. Mir ist es eine Herzensangelegenheit systemische Haltung und systemisches Denken zu verbreiten und die Welt dadurch vielleicht ein bisschen positiver, zuversichtlicher, hoffnungsvoller und friedlicher zu gestalten.

                  Es ist mir eine Freude, im ISPA den systemischen Ansatz lehren zu dürfen, systemische Haltung und Denkweise zu vermitteln und Menschen auf ihrem persönlichen Weg, in ihren individuellen Entwicklungsprozessen zu begleiten und zu unterstützen.«

                  Erzieherin, Dipl. Soz-päd. (FH) , systemische Familientherapeutin (DGSF), systemischer Coach/Supervisor i.A., systemische Lehrtherapeutin i.A.

                  • Stationäre Jugendhilfe
                  • berufliche Bildungsarbeit mit Jugendlichen im Schulkontext
                  • mehrjährige Berufserfahrung mit Familien in "schwierigen Situationen"
                  • mehrjährige Berufserfahrung in der Eltern-Kind-Beratung

                   

                   

                  Kursbegleitung Pädagogik und Beratung

                  »„Ein System ist eine Ganzheit. Jedes Teil ist mit jedem so verbunden, dass jede Änderung eine Änderung des Ganzen bewirkt.“ (Virginia Satir).

                  In der Systemik geht es nicht um richtig oder falsch. Es geht um eine individuelle und ganzheitliche Sicht auf die Dinge. Eine wohlwollende und ressourcenorientierte Art, die eigene Geschichte zu betrachten und sich selbst besser verstehen zu lernen. Jedes Muster, jede Lösungsstrategie, jeder Teil, jedes Innere Kind wird als wichtig und Teil des Ganzen gesehen. Die Lösung für all die Lerngeschenke, die das Leben, für jeden von uns bereit hält, trägt jeder bereits in sich. Wegen all dieser Sichtweisen und Haltungen und noch vielen mehr, begeistert mich die Systemik jeden Tag aufs Neue.

                  „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns” (Dschalal ad-Din ar-Rumi).

                  Es freut mich sehr durch die Arbeit im ISPA die Systemik weiter zu verbreiten und andere in ihrer Weiterentwicklung begleiten zu können. Den vor allem praktischen und methodischen Ansatz des Instituts empfinde ich für die Ausbildung sehr hilfreich.«

                  Erzieherin, Soziale Arbeit B.A. (Schwerpunkt Jugend und Erwachsenenbildung), staatlich anerkannte Sozialpädagogin (FH), systemische Pädagogin, systemische Beraterin, systemische Familientherapeutin, systemische Coachin/Supervisorin/Organisationsentwicklerin i.A., systemische Lehrtherapeutin i.A.

                  Bisherige Tätigkeitsbereiche:

                  • Leitung eines Familienzentrums (Krippe, KiGa, Hort, Stadtteilvernetzung)
                  • Erfahrung im KiTa und Jugendbereich
                  • Erfahrung in der Stadtteilarbeit und –vernetzung
                  • Beratung und Begleitung von Teams
                  • Beratung und Begleitung von Familien, Kindern, Eltern
                  • Beratung und Begleitung von KiTa-Fachkräften
                  • Aufbau und Entwicklung eines Familienzentrums
                  • Erfahrung in der Arbeit mit Krisen und Konflikten
                  • Erfahrung in der systemischen Beratung und Therapie

                    Institutsleitung, Lehrende und Supervisorin in Pädagogik, Beratung, Therapie, Supervision, Coaching und Kinder und Jugendlichentherapie und ISPA Praxis

                    »Ich bin sehr froh darüber, dass ich im Jahr 2009 das Institut ISPA gegründet und im letzten Jahr um neue Räumlichkeiten erweitert habe. Es ist ein Ort entstanden, an dem das ISPA-Team und ich die Möglichkeit haben, in guter Atmosphäre systemisches Denken und Handeln zu lehren. Menschen in ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung begleiten zu dürfen, empfinde ich als eine der schönsten Aufgaben.«

                    Heilpädagogin, Erzieherin, systemische Familienberaterin und -therapeutin (DGSF), systemische Kinder- und Jugendlichentherapeutin (DGSF), systemische Supervisorin (DGSF), systemische Coachin (DGSF), Lehrende für systemische Beratung, Therapie, Coaching und Supervision sowie Kinder- und Jugendlichentherapie (DGSF), systemische Dozentin (DGsP), anerkannte Systemaufstellerin (DGfS), anerkannte Lehrende/Lehrtherapeutin/Lehrtrainerin für Systemaufstellungen (DGfS), seit 2006 eigene Praxis für Heilpädagogik, systemische Therapie und Beratung, Organisationsentwicklung, Supervision und Coaching

                    • 23 Jahre Leitung einer pädagogischen Einrichtung
                    • Mehrjährige Tätigkeit im Frühförderbereich
                    • Begleitung und Betreuung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen  im sozialpsychiatrischen Kontext
                    • Aufsuchende Familientherapie und SPFH-Tätigkeit
                    • Heilpädagogisch-systemischer Fachdienst in pädagogischen Einrichtungen
                    • Langjährige Erfahrung in eigener systemisch-heilpädagogischer Praxis für Kinder und Jugendliche, Einzelne, Familien und Paare
                    • Supervision und Coaching von Gruppen / Teams in Kindertagesstätten, heilpädagogischen Einrichtungen, im Klinikkontext, Jugendhilfe, Erwachsenenbildung, Beratungsstellen etc.
                    • Changeprozessbegleitung von Organisationen / Einrichtungen
                    • Fortbildungstätigkeit in sozialen, medizinischen, beraterischen, theologischen, pädagogischen Kontexten, sowie in Profit-Unternehmen
                    • Mehrjähriges Praktizieren von Systemaufstellungen
                    • Erfinderin der „systemischen Inselarbeit mit Kindern“, der „blau/gelb/grünen Welt-Methode“, des inneren Kinderentwicklungsphasenmodells und weiterer systemischer Methoden in der Arbeit mit KlientInnen

                    Fachliche Leitung Ortenau, Lehrender und Supervisor für Pädagogik, Beratung, Coaching und Supervision und ISPA Praxis Ortenau

                    »Miterleben zu dürfen wie Entwicklung passiert ist für mich wie ein Wunder. Ein Wunder dem ich beiwohnen darf, was gelockt werden will aber nicht erzwungen werden kann. Die Faszination am Wunder, am sich wundern über Andere sowie sich selbst ist für mich ein sinnvolles Tun. Dieses Gefühl des Sinns wird mit jedem Mal mehr und nicht weniger, denn ein Wunder verbraucht sich nicht. Im ISPA haben ich den wunderbaren Rahmen für dieses Tun gefunden.«

                    Master in Finanzwissenschaften, Lehrender für Systemisches Coaching (DGSF), Systemischer Berater, Coach und Supervisor (DGSF), Anerkannter Systemaufsteller (DGfS)

                    • Lehrender für Systemisches Coaching am Insitut ISPA
                    • Seit 2015 Supervisor & Co-Lehrender in Ausbildung am Institut ISPA
                    • Seit 2015 Begleitung von Geschäftsführern, Privatpersonen und Teams in Veränderungsprozessen
                    • Seit 2018 Trainer und Coach im Forschungsprojekt eRegiowerk (Gesundheitsförderung im Handwerk)
                    • Erfahrung in der Begleitung von Langzeitarbeitslosen (Seminarleitung und Jobcoach)
                    • Beratend tätig bei Fragen rund um Existenzgründung, Finanzierungsgespräche, Unternehmenskrisen, Generationenwechsel usw.
                    • Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch und Französisch

                    Trainer Semiar: Onlineberatung

                    »Ich schaffe für meine Mitmenschen eine sichere Umgebung, in denen sie interaktiv Potenziale entdecken und sie mit kleinen Schritten kontinuierlich entfalten.«

                    Systemischer Coach (DGSF), SCRUM Master, SCRUM Trainer, Serious Games Trainer

                    • Remote Facilitator
                    • Agiler & Systemischer Coach

                    Trainerin Semiar: Führungskräftecoaching

                    »Ich finde es erfüllend und bereichernd mit Menschen zu arbeiten und mit ihnen zusammen neue Perspektiven und Richtungswechsel zu schaffen, und einen sicheren Rahmen zu ermöglichen, worin sie reflektieren und neue Handlungsweisen ausprobieren und erlernen können.«

                    Wirtschaftspsychologin, systemischer Coachin (DGSF), zertifizierte Stresspräventionstrainerin (WISPO).

                    • Führungskräftecoaching – sich selbst und andere managen, inspirieren, motivieren
                    • Teamentwicklung- und coaching – Team Spirit schaffen, gemeinsame Ziele erreichen, Kompetenzen und Stärken ausschöpfen, lernen und lachen
                    • Systemische Stressprävention – Stress erkennen, Ressourcen nutzen, gestärkt im Alltag agieren
                    • Karriereberatung – bewusste Karriereentscheidungen treffen, Karriereziele planen und umsetzen
                    • Lifecoaching – Herausforderungen meistern. Glück und Zufriedenheit im Alltag erreichen

                    ISPA-Fürth
                    Gerlinde Ackermann

                    Ludwigstr. 2
                    90763 Fürth

                    Tel: 0911 97 19 79 29
                    Fax: 0911 97 64 59 50